Tag-Archive for » Schande «

Natürlich haben die Menschen mein ganzes Mitgefühl.

Sie dachten, sie seien in einem Urlaub und könnten sich erholen.

Und dann passiert sowas.

Einfach so, vielleicht aus einer nicht überall unbekannten italienischer Laxheit heraus.

Und nun:    Trauer, soweit das Auge reicht, um die vermissten und getöteten Menschen.

Aber auch die Reederei hatte sich das sicher ganz anders vorgestellt.

Nachdem auch Amerikaner zu Schaden kamen und die Reederei also eine Niederlassung in den USA haben dürfte, ist sie nicht zu beneiden.

Im Allgemeinen machen amerikanische Anwälte innerhalb von drei Jahren aus dem stolzen Unternehmen eine COSTA CONCURSA.

Aber die Krönung der christlichen Seefahrt ist wohl der fesche Signore “Die Insel hat gar nicht auf den Karten gestanden” von der Brücke.

Wie günstig, dass der Comandante Francesco trockenen Fußes auf´s Festland kam und von dort in Ruhe beobachten konnte, wie alles ablief.

Gestört haben werden ihn höchstens ein paar aufgeregte Hafenangestellte, die ihm schrill in den Ohren lagen, sofort auf das Schiff zurück zu gehen. Die hörten auch nicht auf ,ihm zu dauernd zu sagen er sei der Kapitän. Als ob er deswegen auf den alten Seelenverkäufer müßte…

Er ist die fleischgewordene Schande der Seefahrt!

Ein so grober Verstoß gegen das internationale Seerecht, wie es ihn seit Menschengedenken nicht gegeben hat.

Ehrenrührig ist wohl das freundlichste Prädikat dieser Tage. Ein Kapitän, der seine Passagiere im Stich läßt. Diese Bilder wird er nie wieder los, ab heute keine einzige Nacht mehr.

Er soll der ehrbaren, alten Seefahrerfamilie Cafiero entstammen. Nun,das kann man kaum glauben.

Er wird genug Zeit und Gelegenheit haben, um Vergebung zu bitten.